20 Gedanken zu „Was lange währt“

    1. Danke, Tina. Ich weiß zwar nicht, warum das Bild da so riesig unten dran ist, aber da kann man den Keimling wenigstens gut erkennen, gell? Er hat sich wohl aus dem Vogelfutter dahin verirrt und wächst nun aus einer aufgeweichten Pressspanplatte :)

  1. Liebe Ruthie,
    da geht einem ja echt das Herz auf beim Anblick all dieser wunderbaren (alten,uralten) Dinge und das kleine, vorwitzige Grün ist der absolute Höhepunkt!!! Da wäre ich auch gerne mal „vor Ort“ gewesen!
    Liebe Grüße
    moni

  2. Liebe Ruthie, deine Fotos machen mich froh und traurig gleichzeitig, denn sie erinnern mich an die Werkstatt meines lieben Mannes. Er hatte auch alles so liebevoll sortiert und für jede Arbeit die entsprechenden Werkzeuge. Und überall die Spuren der schönen, aber oft auch sehr harten Arbeit. Danke, dass du uns diesen sehr persönlichen Blick gewährst.

    Ein ganz lieber Gruß
    von der Waldameise

Schreibe eine Antwort zu kowkla123 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.