Magische Mottos 2017

Mein liebes „Internet-Herzblatt“ Christina aka Paleica, das ich immer noch nicht persönlich kennen gelernt habe (kommt 2017!), führt ihre genialen Projekte auch dieses Jahr fort. Mein Januar-Beitrag zum Thema „Abstraktion“ – bei einem Nacht-Schnee-Spaziergang entstanden – mal mehr, mal weniger gelungen:

Schnee auf Spierstrauch-Samenstand Blick auf Nachbarhaus mit Schneebüschen und Mülltonnen ;-) Löcher im Schnee, durch Tropfen von der Straßenlampe entstanden Lichternetz auf Buchsbaum Unbearbeiteter Blick auf ein Firmengelände im Nachbarort Eine Straßenlampe durch den Busch fotografiert Der Zaun ist nicht wirklich abstrakt, aber er gefiel mir halt ;-) Ein Ästchen, das den Schnee küsst, mit seinem Schatten und dem des Zauns

Und weil ich mit meinem Ergebnis unzufrieden bin und nicht genug Zeit habe, wieder raus zu gehen (vor allem nicht bei Tag), habe ich die Bilder nochmal „abstrakt behandelt“ ;-)

9 Gedanken zu „Magische Mottos 2017“

  1. Liebe Ruthie,
    das Thema dieses Projektes erscheint mir reizvoll und auch deine Fotos sind es.
    Jetzt muss ich aber gleich mal die Definition von „Abstraktion “ nachschauen. Beom Firmengelände kam ich ins Grübeln…
    Liebe Grüße von Beate

  2. Hallo liebe Ruthie,
    Deine Aufnahmen zu diesem Thema gefallen mir. Gute Ideen hattest du auch bei der bearbeiteten Serie; da gibts für Abstraktion kein Ende (geht mir jedenfalls so, immer noch eine Variante testen).
    Liebe Grüsse Esther

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.