I see faces

Das ist mein März-Gesicht:

TaschenfaceFindet Ihr nicht auch, dass meine Handtasche sprechen kann? Ich sehe schon die Zunge… Oder will sie den Inhalt erbrechen? ;)

Leider werden momentan hier die Bilder nur „klein“ dargestellt. Man kann sie aber anklicken, um sie größer zu sehen. Und ich werde versuchen, das noch zu ändern…

Bitte verlinkt mir wieder Eure Beiträge. Danke!

21 Gedanken zu „I see faces“

    1. Hallo Andreas, herzlich willkommen hier! Wir haben schon (mindestens) 2 Gesichter aus Berlin. Na gut, von Berliner Bloggerinnen entdeckt: Frau Tonari (kennst Du ja) und Winnie. Wäre klasse, wenn da noch mehr dazu kämen!

      Viele Grüße aus Deiner „Teilzeitheimatgegend“ von Ruthie

  1. Sehr hübsche Mund.
    Ich komme leider nicht mehr dazu. Mein Leben schlägt, wie du weisst, gerade große Wogen. Und da spielt die Fotografie eine eher untergeodnete Rolle. Das wird aber wieder anders, wenn sich die Wogen geglättet haben.

Schreibe eine Antwort zu Gedankenkruemel Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.